Erfolgreiche Prüfungsanfechtung im Studiengang Humanmedizin (Sachsen)

Frau RAin Wiederhold konnte erneut bereits außergerichtlich ein von ihrer Mandantin angestrebtes Ergebnis erzielen: die Möglichkeit der Wiederholung einer endgültig nicht bestandenen Prüfung. Es wurden mehrere Verfahrensfehler aufgezeigt, die letztendlich zu einer Einigung mit der Hochschule führten.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung im Bachelorstudiengang Combined Studies (Niedersachsen)

Wiederum außergerichtlich konnte Frau RAin Wiederhold aufgrund von Bewertungsfehlern (Verstoß der rationalen Abwägung u.a.) sowie Verfahrensfehlern (fehlerhafte Gestaltung der Prüfungsaufgabe, fehlerhafte Auswahl des Prüfungsstoffes u.a.) für ihren Mandanten erreichen, dass er die endgültig nicht bestandene Modulprüfung im Bachelorstudiengang Combined Studies wiederholen darf.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre (Bayern)

In einem außergerichtlichen Vergleich mit der Hochschule konnte Frau RAin Wiederhold für ihre Mandantin die Wiederholung einer endgültig nicht bestandenen Modulprüfung, bestehend aus schriftlichem und mündlichem Teil, erreichen. Hintergrund waren sowohl Verfahrens- als auch Bewertungsfehler. So wurde etwa bei der mündlichen Prüfung die in der Prüfungsordnung festgelegte Prüfungszeit unterschritten; außerdem erfolgte die Prüferbestellung fehlerhaft. 30.05.2017

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung im Bachelorstudiengang Physik (Sachsen)

Frau RAin Wiederhold konnte die drohende Exmatrikulation unseres Mandanten im Studiengang Physik erfolgreich abwehren, da die Hochschule ihre Hinweispflicht verletzt hatte. Dadurch durfte unser Mandant zwei Prüfungen, die er endgültig nicht bestanden hatte, wiederholen. Weil er letztlich jedoch kein Interesse mehr an einer Wiederholung dieser Prüfungen an der Hochschule hatte, wurde ihm der endgültige Rücktritt von diesen beiden Prüfungen gewährt bzw. wurde ihm gestattet, die Hochschule ohne Verlust des Prüfungsanspruchs zu verlassen.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung im Studiengang Zahnmedizin (Sachsen)

Frau RAin Wiederhold konnte gegenüber der Hochschule eine unerkannte Prüfungsunfähigkeit ihrer Mandantin geltend machen, sodass diese eine endgültig nicht bestandene Prüfung im Studiengang Zahnmedizin noch zweimal ablegen durfte.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung im Studiengang Agrarwirtschaft

Frau RAin Wiederhold erreichte für unseren Mandanten eine Neubewertung seiner endgültig nicht bestandenen schriftlichen Modulprüfung aufgrund diverser Bewertungsfehler, insbesondere eines Verstoßes gegen das sog. Folgefehlerprinzip.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung im Studiengang Maschinenbau (Baden-Württemberg)

Frau RAin Wiederhold konnte für unseren Mandanten letztlich eine weitere Prüfungswiederholung erreichen, weil der Rücktritt von der zunächst als endgültig nicht bestanden gewerteten Prüfung wegen glaubhaft gemachter unerkannter Prüfungsunfähigkeit akzeptiert wurde.

Erfolgreicher Prüfungsrücktritt im Studiengang Informatik (Nordrhein-Westfalen)

Außergerichtlich konnte Frau RAin Wiederhold binnen weniger Tage die Genehmigung eines Prüfungsrücktritts unseres Mandanten wegen unerkannter Prüfungsunfähigkeit erreichen. Unser Mandant kann zu einem späteren Zeitpunkt die Prüfung wiederholen.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung im Studiengang Fahrzeugtechnik

Frau RAin Wiederhold konnte außergerichtlich eine weitere Wiederholungsprüfung für ihren Mandanten erreichen. Fehler in der Prüfungsordnung sowie Verfahrensfehler waren hier ausschlaggebend.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung im Masterstudiengang Architektur

Nachdem Frau RAin Wiederhold Verfahrens- und Bewertungsfehler bei der Korrektur der Masterarbeit unserer Mandantin aufgezeigt hatte, erhielt unsere Mandantin eine Neubewertung ihrer Masterarbeit.