Erfolgreiche Prüfungsanfechtung bzgl. IHK-Fortbildungsprüfung (Thüringen)

Innerhalb seiner IHK-Fortbildungsprüfung zum Gepr. Bilanzbuchhalter hatte unser Mandant eine Teilprüfung nicht bestanden. Nach der Rüge u.a. diverser Verfahrensfehler durch Frau RAin Wiederhold ermöglichte die Prüfungsstelle unserem Mandanten die Wiederholung der Teilprüfung ohne Anrechnung auf einen regulären Wiederholungsversuch.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung bzgl. Ausbildung zur Fachkraft für Veranstaltungstechnik (Sachsen)

U.a. aufgrund von Umständen, die bei der Prüfungsvorbereitung eine Verletzung des Gebots der Chancengleichheit bedeuteten, hatte unser Mandant eine Teilprüfung endgültig nicht bestanden. Durch ihr Schreiben konnte Frau RAin Wiederhold erreichen, dass unserem Mandanten eine weitere Chance in Form einer Prüfungswiederholung zuerkannt wurde.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung bzgl. Fachlaufbahnprüfung Öffentlicher Dienst (Bayern)

Aufgrund eines technischen Fehlers bei der Übertragung einer Onlineklausur unseres Mandanten war diese als nicht bestanden bewertet worden. Mit Hilfe von Frau RAin Wiederhold konnte unser Mandant nachweisen, dass es sich nicht um einen durch ihn zu verantwortenden Fehler handelte, so dass er die Klausur noch einmal wiederholen durfte.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung bzgl. staatl. Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter (Sachsen)

Unser Mandant hatte eine mündliche Teilprüfung innerhalb der staatlichen Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter nicht bestanden. Frau RAin Wiederhold rügte u.a., dass die Prüfer jeweils von anderen Parametern ausgegangen waren. Unser Mandant durfte die Prüfung daraufhin noch einmal wiederholen.

Rücknahme eines Täuschungsvorwurfs (Nordrhein-Westfalen)

Unserem Mandanten wurde der Vorwurf gemacht, während einer Online-Klausur des Fachbereichs Wirtschaftsrecht getäuscht zu haben, so dass die Klausur als nicht bestanden gewertet wurde. Mit Hilfe von Frau RAin Wiederhold konnte unser Mandant den Vorwurf jedoch entkräften.

Täuschungsvorwurf fallengelassen in fünf Fällen (Nordrhein-Westfalen)

Eine Gruppe Studierender sah sich nach einer Klausur mit einem Täuschungsvorwurf seitens der Hochschule konfrontiert, wodurch die Prüfung als nicht bestanden bewertet wurde. Frau RAin konnte erreichen, dass der Täuschungsvorwurf fallengelassen und die Klausuren regulär bewertet wurden.

Prüfungswiederholung bzgl. Laufbahnprüfung Polizeivollzugsdienst (BRD)

Unser Mandant hatte die mündliche Prüfung innerhalb der Laufbahnprüfung des Polizeivollzugsdienstes nicht bestanden. RAin Wiederhold machte u.a. Verfahrens- und Bewertungsfehler geltend, so dass unser Mandant die Prüfung wiederholen darf.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung bzgl. Staatl. Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter (Brandenburg)

Nachdem unser Mandant eine Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter nicht bestanden hatte, konnte Frau RAin Wiederhold für unseren Mandanten eine Wiederholungsmöglichkeit dieser Prüfung erreichen. Hintergrund waren v.a. Verfahrensfehler (Unstimmigkeiten bei Verantwortlichkeiten).

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung bzgl. Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Baden-Württemberg)

Unser Mandant hatte eine Prüfung endgültig nicht bestanden. Frau RAin Wiederhold rügte in ihrem Schreiben vor allem formale Fehler (u.a. Probleme in Zusammenhang mit der Ladung zur Prüfung), woraufhin unser Mandant die Prüfung wiederholen durfte.

Ausräumung eines Täuschungsvorwurfs bzgl. Lehramtsprüfung (Sachsen)

In einer Klausur im Fach Geografie seines Lehramtsstudiums sah sich unser Mandant einem Täuschungsvorwurf ausgesetzt, der dazu führte, dass die Klausur als nicht bestanden gewertet wurde. Ihm wurde vorgeworfen, dass einige seiner Antworten eine zu starke Übereinstimmung mit  bestimmten Passagen aus Internetquellen zeigen würden. Frau RAin Wiederhold konnte diesen Verdacht jedoch vollständig ausräumen: In den meisten Fällen war eine Übereinstimmung nicht gegeben, eine ähnlich lautende stichpunktartige Passage war das Ergebnis der Prüfungsvorbereitung (Auswendiglernen). Unser Mandant erhielt daraufhin eine reguläre Bewertung seiner Arbeit.