Einträge von Fachanwaltskanzlei Wiederhold

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung bzgl. Meisterprüfung im Maurer- und Betonbauerhandwerk (Hamburg)

Nachdem unser Mandant eine Teilprüfung innerhalb der Meisterprüfung zum Maurer- und Betonbauer nicht bestanden hatte, konnte Frau RAin Wiederhold unter Verweis auf diverse Verfahrensfehler (u.a. teilweise fehlerhafte Gestaltung der Prüfungsaufgaben, fehlerhafte Zusammensetzung der Prüfungskommission) die Möglichkeit einer Prüfungswiederholung erreichen.

Neubewertung einer Masterarbeit bzgl. Studiengang Schulmanagement und Qualitätsentwicklung (Schleswig-Holstein)

Unser Mandant war mit der Bewertung seiner Masterarbeit im berufsbegleitenden Master-Weiterbildungsstudiengang Schulmanagement und Qualitätsentwicklung unzufrieden. Nachdem Frau RAin Wiederhold im Rahmen des Überdenkungsverfahrens diverse Einwendungen vorgetragen hatte, wurde letztlich aufgrund einer fehlerhaften Prüferbestellung der Bescheid aufgehoben und unser Mandant erhält eine Neubewertung seiner Masterarbeit.

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung bzgl. Bachelorstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen

Unser Mandant hatte den zweiten Wiederholungsversuch in einer Modulprüfung nicht bestanden, nachdem er zum regulären Versuch nicht angetreten war und die erste Wiederholungsprüfung vorzeitig verlassen hatte. Frau RAin Wiederhold führte u.a. eine unerkannte Prüfungsunfähigkeit an, die unser Mandant sodann mithilfe eines ärztlichen Attestes belegen konnte. Die Prüfungsbehörde hob daraufhin den Prüfungsbescheid zur zweiten Wiederholungsprüfung auf […]

Sind Kopfnoten auf dem Bewerbungszeugnis verfassungsgemäß?

Nachdem das Verwaltungsgericht Dresden einem Schüler im Eilverfahren recht gegeben hatte, der gegen die Kopfnotenverteilung auf seinem Abschlusszeugnis der 9. Klasse geklagt hatte (Urteil vom 20.11.2018 / 5 L 607/18), hat das Oberverwaltungsgericht Bautzen nun anders entschieden: Die Kopfnoten für Betragen, Fleiß, Mitarbeit und Ordnung seien verfassungsgemäß. Es argumentierte, dass diese im Gegensatz zu den […]

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung bzgl. Abiturprüfung (Sachsen)

Da sie ein für die Zulassung erforderliches Testat im Fach Mathematik nicht bestanden hatte, war unsere Mandantin nicht zu den Abiturprüfungen zugelassen worden. Nachdem Frau RAin Wiederhold u.a. diverse Verfahrensfehler gerügt hatte, wurde die Schule vom Verwaltungsgericht verpflichtet, ein weiteres Testat im Fach Mathematik abzunehmen und unsere Mandantin – je nach Ergebnis des Testats – […]

Verspätete Einleitung eines Disziplinarverfahrens als mildernder Umstand

Eine Dezernentin in einem Landratsamt hatte ihre Dienstpflichten verletzt, indem sie u.a. vom Landrat angeordneten Dienstgesprächen mehrfach unentschuldigt fern geblieben war und dienstinterne Korrespondenz an Dritte weitergeleitet hatte. Sie selbst führte ihre krankheitsbedingten Fehlzeiten auf ein Mobbingverhalten des Landrats und seines Führungsstabs zurück. Eine zu dieser Problematik zwischen ihr und dem Landrat durchgeführte Mediation blieb […]

Erfolgreiche Prüfungsanfechtung bzgl. Zweitem Staatsexamen Lehramt (Brandenburg)

Unsere Mandantin hatte im Rahmen ihres Staatsexamens Lehramt die Unterrichtsprobe in einem Fach nicht bestanden und durfte somit die Unterrichtsprobe im zweiten Fach nicht antreten. Beim Wiederholungsversuch ein halbes Jahr später wurde zwar die Unterrichtsprobe im ersten Fach bestanden, die im zweiten Fach jedoch nicht, sodass unsere Mandantin nicht zur mündlichen Prüfung zugelassen wurde. Frau […]